Effizienzsteigerung im Fördermittelgeschäft durch blockchain-ähnliche Technologien (DLT)

Zentralinstitut

Zentralinstitut

Ziele

  • Validierung der Effizienzsteigerung im Fördermittelgeschäft durch den Einsatz einer Distributed Ledger-Technologie (DLT)
  • Überprüfung, ob eine Reduzierung von manuellem Aufwand, Medienbrüchen, redundanten Datenhaltungen und Dateninkonsistenzen erreicht werden kann
  • Prüfung dezentraler Serversysteme auf Basis von automatischem Datenabgleich und Datenabstimmung zwischen den Teilnehmern

Aufgaben

  • Detaillierte Prozessanalyse und Definition der Problemstellung
  • Aufbau eines Prototypen zur Messung verschiedener KPIs im Datenaustausch- und Abstimmungsprozess sowie statistische Auswertung der Ergebnisse
  • Abstimmung der Realisierbarkeit mit den Refinanzierern, den Darlehensnehmern und Darlehensgebern

Ergebnisse

  • Prototyp für den Austausch darlehensbezogener Daten zwischen mehreren DLT-Teilnehmern
  • Lösungsvorschlag für den produktiven Betrieb unter Berücksichtigung fachlicher Rollen, technischer Netzwerktopologie und möglicher Betriebsmodelle
  • Betrachtung alternativer Technologien und Lösungsansätze

Unser Beitrag

  • Requirements Engineering zur Aufnahme von Anforderungen
  • Definition von Hypothesen sowie iterative Anpassung und Neudefinition
  • Entwurf und Implementierung eines geeigneten Datenmodells unter Berücksichtigung der Eigenschaften von DLTs
  • Entwurf und Entwicklung eines prototypisierten Corda Ledger-Systems
  • Statistische Auswertung der Ergebnisse, Datenmengen und Transaktionszeiten
  • Coaching der Product Owner durch Einsatz von BML, Lean Startup und Scrum