Cofinpro Jahresabschluss
mit Schoko-Pommes-Bier-Bad

06.01.2020

Jedes Jahr im Dezember setzt bei uns das große Grübeln ein. An welchen Ort der traditionelle Adventsworkshop die Cofinpro-Clique wohl dieses Jahr führen mag? Tja-ha, diese Überraschung lassen wir immer schön offen bis zum Abflug!
Aber wohin ging es denn nun? Antwort: Dorthin, wo man die dicksten Pommes essen kann, ohne sich gleich als germanische Kartoffel zu outen. Wo das Bier so fein ist, dass man es im Weinglas serviert. Wo man in Schokolade baden möchte und es rein qualitätsmäßig auch könnte.
Und schon ist der Fall gelöst: Natürlich geht es um das Epizentrum des kontinentalkulturellen Geschehens, um die Stadt, die sich den Zusatz »Venedig Europas« sofort verdient hätte, wenn dieser Titel nicht so verdammt bekloppt wäre, um Brüssel, wie es lebt und bebt.

Zwei Tage lang haben wir es uns dort gutgehen lassen, haben ein großartiges Jahr 2019 be- und unsere eigenen Pralinen gegossen, haben getanzt, gejubelt, gefuttert und uns mal wieder gefühlt wie 165 kugelrunde Weihnachtselfen im Adventsglück. Apropos: Liebe Leute, es war uns auch dieses Jahr eine Herzensangelegenheit mit Euch. Und auch wenn’s ungeduldig klingt – die Vorfreude auf den nächsten Überraschungstrip kitzelt schon jetzt.

ZUR PINNWAND