Verbraucherschutz und Regulatorik

Neue Fragen rufen nach neuen Lösungen. Die hohen Erwartungen ihrer Kunden stellen Banken vor mindestens so große Herausforderungen wie die Regulatorik.

Neue Fragen rufen nach neuen Lösungen. Die hohen Erwartungen ihrer Kunden stellen Banken vor mindestens so große Herausforderungen wie die Regulatorik.

Neue Fragen rufen nach neuen Lösungen. Die hohen Erwartungen ihrer Kunden stellen Banken vor mindestens so große Herausforderungen wie die Regulatorik.

Die Herausforderung

  • Höhere Anforderungen durch Verbraucher- und Datenschutz stehen im Gegensatz zu aktuellen Kundenanforderungen an Geschwindigkeit, Komfort und Funktionalität
  • Innovative Endkundenlösungen durch PSD2 von Non- und Nearbanks im intermediären Kreditgeschäft erhöhen den Druck auf die Entwicklung eigener Digitalisierungslösungen
  • Die mit der Umsetzung der IDD verbundene Entkopplung von Restschuldversicherung und Finanzierung erhöht die Anforderungen an die Widerrufsbelehrung sowie Kostentransparenz und erschwert Cross-Selling-Geschäftsmodelle
  • Das Kundenbedürfnis nach innovativen Legitimationsinstrumenten (FaceID, Fingerprint) stellt Banken vor regulatorische Herausforderungen
  • Harmonisierungserfordernisse der internen Bewertung von Risikogewichten nach CRR II/ CRD V und die Anpassung des KSA-Ansatzes erhöhen die Risikokosten

Unser Lösungsansatz

  • Anpassung des Kredithandbuchs und weiterer interner Richtlinien an die digitalen Möglichkeiten
  • Einführung richtlinienkonformer digitaler Umsatzanalyseinstrumente – etwa unter Nutzung der PSD2 – zur Optimierung automatisierter Antragsprozesse und Scoring-Verfahren
  • Rechtssichere Einbindung von künstlicher Intelligenz und Machine Learning im Antrags- und Bestandskundenprozess (Umsatzdateninterpretation, Chatbots, Alexa Skills)
  • Richtlinienkonforme Einbindung von Restschuldversicherungen
  • Konzeption und Umsetzung gesetzeskonformer digitaler Vertragsabschlüsse durch innovative technische Lösungen (QES, eIDAS)
  • Delta-Analyse und Begleitung des Anpassungsbedarfes der Bewertungssystematiken zu RWA nach CRR II/ CRD V und Zentralisierung des regulatorischen Monitorings

Ihr Nutzen

  • Mehr Kundenkomfort im Einklang mit rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Weniger Aufwand für Prüftätigkeiten unter Berücksichtigung der regulatorischen Vorgaben
  • Nutzung der Möglichkeiten aus PSD2: weniger Aufwand, neue Vertriebspotenziale
  • Effiziente Umsetzung der regulatorischen Vorgaben aus CRR II/ CRD V

Referenzprojekte

Welche Projekte haben wir im Umfeld unserer Fokusthemen bereits gemeistert und was war das Kundenziel? Welche Schritte waren nötig, welchen Beitrag konnten wir leisten und welchen Nutzen haben wir bewirkt? Hier erfahren Sie es anhand einer Auswahl zum Thema Verbraucherschutz und Regulatorik.

Medien

Wissen soll man teilen. Unsere Einschätzungen rund um spannende Fragen für Fachmedien aufzuschreiben oder in Form von Pressemitteilungen kundzutun, das lassen wir uns nicht nehmen. Hier finden Sie sämtliche Veröffentlichungen zum Thema Verbraucherschutz und Regulatorik.