Prozess Digitalisierung

Digitalisierungsvorhaben richten sich meistens auf den Vertrieb, auf Produkte und auf die Kundenschnittstelle. Interne Prozesse kommen oft viel zu kurz. Doch erfolgreiche Geschäftsmodelle brauchen die ganzheitliche Digitalisierung von Prozessen.

Digitalisierungsvorhaben richten sich meistens auf den Vertrieb, auf Produkte und auf die Kundenschnittstelle. Interne Prozesse kommen oft viel zu kurz. Doch erfolgreiche Geschäftsmodelle brauchen die ganzheitliche Digitalisierung von Prozessen.

Digitalisierungsvorhaben richten sich meistens auf den Vertrieb, auf Produkte und auf die Kundenschnittstelle. Interne Prozesse kommen oft viel zu kurz. Doch erfolgreiche Geschäftsmodelle brauchen die ganzheitliche Digitalisierung von Prozessen.

Die Herausforderung

  • Erfolgreiche Digitalisierungsvorhaben erzeugen hohen Druck auf Backoffice-Prozesse, weil sie große Innovationsgeschwindigkeit an der direkten Kundenschnittstelle fordern
  • Durch die immer stärkere Entkopplung der Innovationsgeschwindigkeit zwischen Front- und Backoffice werden Innovationen für Kunden ausgebremst oder durch aufwendige manuelle Workarounds erschwert. Die Komplexität der notwendigen Anpassungen im Backoffice wird oft unterschätzt
  • Dadurch werden Projekte im Backoffice falsch aufgesetzt und verfehlen ihre Ziele. Die Backend-Umsetzung der Digitalisierungsvorhaben wird immer mehr zum Engpass bzw. lässt Vorhaben scheitern oder unwirtschaftlich werden
  • Parallel dazu entstehen neue Dienstleistungen entlang der Prozesskette und müssen hinsichtlich ihrer Einsetzbarkeit, Geschwindigkeit und ihres Einsparpotenzials bewertet werden können. Die Einbindung dieser Dienstleistungen stellt ganz neue Anforderungen an interne IT-Systeme

Unser Lösungsansatz

  • Steuerung der Projekt-Komplexität und der Lösung von Beginn an, insbesondere unter Berücksichtigung der zusätzlichen Anforderungen aus der Produktgestaltung und der Regulatorik
  • Berücksichtigung des jeweiligen Agilitätsgrades der aktuellen Prozess- und Systemlandschaft, um teure Projektfehlinvestitionen zu vermeiden
  • Vermeidung von »Big Bang«-Ansätzen durch den evolutionären Umbau des Gesamtprozesses entlang von Produkt- und/ oder Systemstrukturen, indem agile Methoden mit Elementen der Geschäftsprozessoptimierung verbunden werden
  • Transfer von Methoden der kundenzentrierten Digitalisierung im Frontoffice auf die Folgeprozesse
  • Einsatz cross-funktionaler Teams mit tiefem fachlichen Prozessverständnis in Kredit- und Wertpapierprozessen, die Fachwissen über Digitalisierungsmethoden und technologische Roadmaps zusammenbringen

Ihr Nutzen

  • Erhöhte Prozesskosten und/oder Rückstände im Backoffice werden vermieden
  • Effektivere Steuerung der Projektinvestitionen
  • Verbesserte Kundenerfahrung entlang der gesamten Prozesskette
  • Höhere Innovationsgeschwindigkeit im Frontoffice

Referenzprojekte

Welche Projekte haben wir im Umfeld unserer Fokusthemen bereits gemeistert und was war das Kundenziel? Welche Schritte waren nötig, welchen Beitrag konnten wir leisten und welchen Nutzen haben wir bewirkt? Hier erfahren Sie es anhand einer Auswahl.

Medien

Wissen soll man teilen. Unsere Einschätzungen rund um spannende Fragen für Fachmedien aufzuschreiben oder in Form von Pressemitteilungen kundzutun, das lassen wir uns nicht nehmen. Hier finden Sie sämtliche Veröffentlichungen.