Etablierung neuer Risk-Free-Rates (IBOR-Transition)

Die Skandale um manipulierte Benchmarks haben mit der Benchmarkregulierung zu einer neuen regulatorischen Welle geführt. Die bisherigen IBOR-Benchmarks müssen über die kommenden Jahre durch manipulationssichere Alternativen abgelöst werden.

Die Skandale um manipulierte Benchmarks haben mit der Benchmarkregulierung zu einer neuen regulatorischen Welle geführt. Die bisherigen IBOR-Benchmarks müssen über die kommenden Jahre durch manipulationssichere Alternativen abgelöst werden.

Die Skandale um manipulierte Benchmarks haben mit der Benchmarkregulierung zu einer neuen regulatorischen Welle geführt. Die bisherigen IBOR-Benchmarks müssen über die kommenden Jahre durch manipulationssichere Alternativen abgelöst werden.

Die Herausforderung

  • Ablösung bestehender Benchmarks (LIBOR, EURIBOR etc.), unter anderem aufgrund von regulatorischem Zwang (Benchmark-Verordnung)
  • Einführung alternativer RFR (»Risk-Free-Rates«)-Benchmarks in unterschiedlichen Geschäftsbereichen inkl. ESTER als neuer Referenzzinssatz
  • Anpassung einer Vielzahl von Bewertungsmodellen
  • Entwicklung neuer Produkte, die auf den alternativen RFR basieren
  • Implementierung der neuen RFRs in zahlreiche bestehende IT-Systeme (Marktdaten-, Handels- & Risikomanagementsysteme)
  • Umstellung der Prozesse, Systeme und Produkte bis Ende 2021

Unser Lösungsansatz

  • Impact Analyse über die gesamte Wertschöpfungskette, um die Auswirkungen neuer RFRs auf die bestehende Organisation und Prozesse zu erkennen
  • Identifikation von Gaps in den IT-Systemen und Erstellung einer Roadmap für einen übergreifenden Umsetzungsplan
  • Fachliche Unterstützung wie auch Koordination und Testmanagement der angepassten Applikationen u.a. im Liquiditäts- und Risikomanagement
  • Transition der Produkt-Portfolien wie auch der Bewertungsmodelle
  • Definition der Ausrichtung für die mehrjährige Übergangsphase auf die neuen alternativen Referenzzinssätze

Ihr Nutzen

  • Identifizierte Handlungsfelder in der Wertschöpfungskette inklusive der jeweiligen fachlichen und technologischen Lösungswege
  • Unternehmenseigene Strategie für den Übergang von IBOR-basierten Produkten auf die neuen Referenzzinssätze
  • Konformität zur EU Benchmark-VO und der Reform zur Einführung neuer alternativer und robuster Benchmark-Zinssätze

Referenzprojekte

Welche Projekte haben wir im Umfeld unserer Fokusthemen bereits gemeistert und was war das Kundenziel? Welche Schritte waren nötig, welchen Beitrag konnten wir leisten und welchen Nutzen haben wir bewirkt? Hier erfahren Sie es anhand einer Auswahl.

Medien

Wissen soll man teilen. Unsere Einschätzungen rund um spannende Fragen für Fachmedien aufzuschreiben oder in Form von Pressemitteilungen kundzutun, das lassen wir uns nicht nehmen. Hier finden Sie sämtliche Veröffentlichungen.